Die Wirkung von Leinsamen und Flohsamen gegen Verstopfung: Zwei bedeutende Studien

Verstopfung ist eine weit verbreitete Verdauungsstörung, die viele Menschen betrifft und die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen kann. Natürliche Heilmittel wie Leinsamen und Flohsamen bieten vielversprechende Lösungen. In diesem Blogbeitrag beleuchten wir zwei bedeutende Studien, die die Wirksamkeit dieser Mittel untersucht haben.

Studie 1: Die Wirkung von Leinsamen auf funktionelle Verstopfung

Titel: Effects of flaxseed supplementation on functional constipation and quality of life in a Chinese population: A randomized trial
Autoren: Jianqin Sun, Huijing Bai, Jianxia Ma, Ruiyu Zhang, Hua Xie, Yanmei Zhang, Mingquan Guo, Jianfeng Yao
Journal: Asia Pacific Journal of Clinical Nutrition
Datum: 2020
DOI: 10.6133/apjcn.202003_29(1).0009

Abstrakt:

Diese prospektive, randomisierte, kontrollierte Studie zielte darauf ab, die Auswirkungen der Leinsamenergänzung auf funktionelle Verstopfung und die Lebensqualität bei erwachsenen Männern und Frauen in China zu bewerten. 90 Probanden mit funktioneller Verstopfung, diagnostiziert nach den Rom-IV-Kriterien, wurden eingeschlossen. Die Probanden wurden zufällig in zwei Gruppen eingeteilt: Eine Gruppe erhielt 50 g/Tag Leinsamenmehl zu den Mahlzeiten (n=60), die andere Gruppe erhielt 15 ml/Tag einer Lactuloselösung auf nüchternen Magen (n=30) über einen Zeitraum von 4 Wochen.

Methoden und Studiendesign:

Die primären Ergebnisse umfassten die Wexner-Verstopfungswerte, die Stuhlkonsistenz gemäß der Bristol Stool Form Scale und die Stuhlgewohnheiten (Häufigkeit des Stuhlgangs pro Woche, Zeit, die für den Stuhlgang aufgewendet wurde). Der sekundäre Endpunkt war die Veränderung der Bewertung der Lebensqualität bei Verstopfung durch den Patienten.

Ergebnisse der Studie:
Nach 4 Wochen zeigten beide Gruppen signifikante Verbesserungen der Stuhlgewohnheiten:

  • Wexner-Verstopfungsscore: Der mittlere Score sank von 14 auf 6,5 in der Leinsamengruppe und von 15 auf 9 in der Lactulosegruppe (p<0.001 für beide Gruppen).
  • Stuhlfrequenz: Die mittlere Stuhlfrequenz pro Woche stieg signifikant an (von 2 auf 7 in der Leinsamengruppe und von 2 auf 6 in der Lactulosegruppe, p<0.001 für beide Gruppen).
  • Lebensqualität: Der Lebensqualitätsscore verringerte sich signifikant (-1,34 für Leinsamen und -0,66 für Lactulose; p<0.001 für beide Gruppen).

Schlussfolgerungen:

Leinsamenmehl ist etwas wirksamer bei der Erhöhung der Stuhlfrequenz als Lactulose und verbessert die Lebensqualität von Personen mit chronischer funktioneller Verstopfung in der chinesischen Bevölkerung.

Studie 2: Die Überlegenheit von Flohsamen gegenüber Natriumdocusat bei der Behandlung chronischer Verstopfung

Titel: Psyllium is superior to docusate sodium for treatment of chronic constipation
Autoren: J W McRorie, B P Daggy, J G Morel, P S Diersing, P B Miner, M Robinson
Journal: Alimentary Pharmacology & Therapeutics
Datum: 1998
DOI: 10.1046/j.1365-2036.1998.00336.x

Abstrakt:

Diese multizentrische, randomisierte, doppelblinde Studie mit parallelem Design umfasste 170 Probanden mit chronischer idiopathischer Verstopfung. Die Teilnehmer durchliefen eine 2-wöchige Baseline-Phase (Placebo), gefolgt von einer 2-wöchigen Behandlungsphase. In der Behandlungsphase wurden Flohsamen (5,1 g b.d.) plus Docusat-Placebo mit Natriumdocusat (100 mg b.d.) plus Flohsamen-Placebo verglichen. Die Stühle wurden gesammelt und bewertet.

Methoden und Studiendesign:

Die Probanden wurden zufällig in zwei Gruppen eingeteilt: Eine Gruppe erhielt 5,1 g Flohsamen zweimal täglich (n=85), die andere Gruppe erhielt 100 mg Natriumdocusat zweimal täglich (n=85) über einen Zeitraum von 2 Wochen. Die Studienphase umfasste eine 2-wöchige Baseline-Phase (Placebo) und eine 2-wöchige Behandlungsphase.

Ergebnisse der Studie

  • Stuhlwassergehalt: Flohsamen erhöhten den Stuhlwassergehalt signifikant mehr als Natriumdocusat (psyllium 2.33% vs. docusate 0.01%, P = 0.007).
  • Gesamtstuhlausstoß: Flohsamen erhöhten das Gesamtstuhlausstoßvolumen (psyllium 359.9 g/Woche vs. docusate 271.9 g/Woche; P = 0.005).
  • Stuhlfrequenz: Flohsamen führten zu einer höheren Stuhlfrequenz (3.5 Stuhlbewegungen/Woche) im Vergleich zu Natriumdocusat (2.9 Stuhlbewegungen/Woche) in der Behandlungswoche 2 (P = 0.02).

Schlussfolgerungen:

Flohsamen sind überlegen gegenüber Natriumdocusat bei der Erweichung des Stuhls durch Erhöhung des Stuhlwassergehalts und zeigen eine größere Gesamtabführwirkung bei Probanden mit chronischer idiopathischer Verstopfung.

Häufig gestellte Fragen zu Hausmitteln gegen Verstopfung

Welche Hausmittel helfen bei Verstopfung?:

Natürliche Heilmittel wie Leinsamen und Flohsamen sind bewährte Mittel gegen Verstopfung. Weitere Hausmittel sind Pflaumensaft, grüne Kiwis, Sauerkrautsaft, und ausreichend Wasser.

Wie wirken Leinsamen gegen Verstopfung?:

Leinsamen sind reich an Ballaststoffen und helfen, den Stuhl zu erweichen und die Stuhlfrequenz zu erhöhen. Eine Studie zeigte, dass Leinsamen die mittlere Stuhlfrequenz von 2 auf 7 Mal pro Woche erhöhen können.

Wie viel Leinsamen sollte man bei Verstopfung einnehmen?:

In der Studie wurde eine tägliche Dosis von 50 g Leinsamenmehl zu den Mahlzeiten verwendet, die signifikante Verbesserungen der Stuhlgewohnheiten und der Lebensqualität zeigte.

Wie lange dauert es, bis Leinsamen bei Verstopfung wirken?:

Die positiven Effekte von Leinsamen können innerhalb von 4 Wochen sichtbar werden, wie in der Studie gezeigt wurde.

Sind Flohsamen besser als andere Abführmittel?:

Ja, eine Studie zeigte, dass Flohsamen im Vergleich zu Natriumdocusat überlegen sind, indem sie den Stuhlwassergehalt und die Stuhlfrequenz signifikant erhöhen.

Wie viel Flohsamen sollte man bei Verstopfung einnehmen?:

In der Studie wurde eine Dosis von 5,1 g Flohsamen zweimal täglich verwendet, die zu signifikanten Verbesserungen führte.

Fazit:

Die regelmäßige Einnahme von Leinsamen und Flohsamen kann eine effektive und natürliche Methode zur Behandlung von Verstopfung sein. Beide Studien zeigen, dass diese natürlichen Mittel die Stuhlfrequenz und -qualität verbessern und die Lebensqualität von Menschen mit chronischer Verstopfung erhöhen können.

Quellenangaben

  1. Leinsamen: Effects of flaxseed supplementation on functional constipation and quality of life in a Chinese population: A randomized trial
  2. Flohsamen: Psyllium is superior to docusate sodium for treatment of chronic constipation

Weiterführende Informationen:
Erfahren Sie mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Leinsamen und Flohsamen und anderen natürlichen Heilmitteln gegen Verstopfung. Besuchen Sie unsere Webseite und entdecken Sie weitere hilfreiche Tipps und wissenschaftliche Erkenntnisse zur Verbesserung Ihrer Verdauungsgesundheit.

Teilen Sie Ihre Erfahrungen:

Haben Sie weitere Tipps oder Hausmittel gegen Verstopfung? Teilen Sie Ihre Erfahrungen in den Kommentaren!

Weitere interessante Artikel

Wenn Sie mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Anthocyanen und anderen natürlichen Heilmitteln erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen, unsere weiteren Blogbeiträge zu lesen:

Diese Artikel bieten wertvolle Informationen und Erkenntnisse aus Studien, die Ihnen helfen können, Ihre Gesundheit auf natürliche Weise zu verbessern.

Back to blog

Leave a comment

Please note, comments need to be approved before they are published.

Vitamin B complex

Vitamin B complex NOMOSAN® capsules - energy, vitality & mental well-being.

B vitamins support the

Energy metabolism, reduce fatigue and promote mental function.